Wie gehe ich damit vom Schöpferbewusstsein aus um?

Neulich erhielt ich eine Nachricht von einer Frau, die mir ihre Situation beschrieb und mich dann fragte: „Wie gehe ich damit vom Schöpferbewusstsein aus um?“
Und ich möchte darauf ich hier antworten, denn die Antwort mag auch für dich mehr Klarheit bringen, auch wenn sie dir vielleicht erstmal nicht so gut gefällt.

Das holographische Universum, ein Schlüssel zur Fülle

Und eines der Dinge, die sich für mich in letzter Zeit wirklich geöffnet haben, ist mein Sinn für die holographische Natur unseres Universums. Es gab einen Moment, in dem es einfach klick gemacht hat und von da aus hat es sich entfaltet. Jetzt sehe ich, fühle ich, erkenne ich es überall.

Alles ist in allem enthalten.
Alles ist bereits hier.
Immer.
Und wir wählen einfach, auf welche Teile des ALLs wir uns einstimmen.

Riding the Waves of Life (Gedicht)

Ein weiterer Text, der durch mich geflossen ist und der dir einen Zugang zu einem bestimmten Bewusstseinszustand verschaffen kann. Lies ihn mit offenem Herzen und erlaube den Worten, dich an diesen besonderen Ort in dir zu tragen.

Riding the waves of life,
moving with them,
taking them,

Bist du übernatürlich?

Wann immer ich etwas erlebt habe, das nach gesellschaftlichen Maßstäben „übernatürlich“ oder schlichtweg „unmöglich“ ist, fühlte es sich in diesem Moment total normal an.
Es war nicht spektakulär oder super besonders, als es passierte.
Es war einfach so.

In diesem Artikel teile ich mit dir den Schlüssel zur Aktivierung deiner eigenen „übernatürlichen“ Fähigkeiten.

Manifestieren – Aus der Dualität oder Polarität?

manifesting

Da draußen gibt es so viele Konzepte und Praktiken zur bewussten Manifestation. Und da ist ein grundlegendes Verständnis der Funktionsweise des menschlichen Bewusstseins, das viele übersehen, wenn es um dieses Thema geht. Nämlich, ob wir uns aus einer inneren Spaltung heraus manifestieren (= abgetrennte Aspekte des Selbst, die teilweise unbewusst sind, = ein Punkt des inneren Widerstands, = im Grunde aus einem Trauma heraus) oder aus einem integrierten Ort in uns. – Es ist im Grunde der Unterschied zwischen Dualität und Polarität.

Die Sache mit der hohen Schwingung

Manchmal regt es mich wirklich auf, wie missverstandene spirituelle Lehren die Menschen in die Irre führen und sie in eine Spirale des ständigen Kampfes mit sich selbst bringen können. Eine dieser Lehren ist, dass wir uns immer großartig fühlen müssen (= in einer hohen Schwingung sein), um das anzuziehen, was wir uns wünschen. Also lass uns etwas Klarheit in die Sache mit der hohen Schwingung bringen.

Freiheit – Verantwortung – Spaß

Die meisten Menschen verbinden Verantwortung mit irgendeiner Form von Stress. Sie sehen sie fast als eine Belastung, während sie in Wirklichkeit unser Tor zur absoluten Freiheit ist.
Weißt du noch, als du klein warst und einfach nur erwachsen werden wolltest, damit du endlich tun kannst, was du willst?
Niemand mehr der dir sagt, was du tun sollst?
Genau darum geht es bei der Verantwortung.

The Universal Now (Gedicht)

Ich liebe es, wenn das Göttliche durch mich in Gedichten spricht. Dieses hier ist wie eine Anleitung zum ewigen Frieden, einen Zustand reinen Seins und der Glückseligkeit. Dieser Bewusstseinszustand kann in jedem Moment erreicht werden, von jedem anderen Zustand aus.
Möge es die richtigen Menschen zur richtigen Zeit finden und ihnen helfen, diesen inneren Frieden zu finden.
(Das Gedicht ist in englisch verfasst.)

Bewusstsein und Trauma II

Warum gebe ich mich überhaupt mit so schweren Themen wie Traumaheilung ab, wenn es so viele wunderbare Wege gibt, die Schwingung zu erhöhen und ich erhöhte Bewusstseinszustände einfach aktivieren kann?
In einer hohen Schwingung zu leben und all die erweiterten Bewusstseinszustände (Einheitsbewusstsein, Flow, Schöpferbewusstsein…) sind unser natürlicher Seinszustand! Und der Grund, warum wir sie nicht ständig erleben ist: Trauma. Das ungeheilte Trauma unserer Ahnen, unsere eigenen ungelösten emotionalen Wunden und Stress, und die kollektive Programmierung, die wir alle durchlaufen haben, sind wie ein Anker der uns unten hält.

Bewusstsein und Trauma

„Hab einfach Vertrauen; es wird sich alles zu deinem Besten entwickeln“
“ Fülle ist überall um dich herum, du musst sie nur empfangen.“
“ Lass einfach los und entspann dich.“

All das hört sich gut an und fühlt sich gut an, wenn es zu deiner aktuellen Erfahrung passt. Aber seien wir ehrlich: Wenn du nicht dort bist, fühlt es sich eher wie ein Schlag ins Gesicht an! – Würdest du das nicht schon längst tun, wenn es wirklich so einfach wäre!?